Coronakrise : Ein Geburtstags-Spiel, das nicht lustig ist

Große Feiern sind wegen Corona nicht erlaubt. Eine Familie machte es trotzdem und bekam Ärger mit der Polizei.
Große Feiern sind wegen Corona nicht erlaubt. Eine Familie machte es trotzdem und bekam Ärger mit der Polizei.

Feiern mit vielen Gästen ist verboten. Doch nicht alle halten sich dran. Dann gibt’s Ärger.

Avatar_shz von
14. Januar 2021, 18:52 Uhr

Hameln | Zum Kindergeburtstag gehören Kuchen, Geschenke und jede Menge Spiele. Wie wäre es zum Beispiel mit Verstecken? Das jedenfalls versuchten die viel zu vielen Gäste einer Geburtstagsfeier für ein neunjähriges Zwillingspaar.

Allerdings war es kein lustiges Spiel. Denn alle versuchten, sich vor der Polizei zu verstecken! Eine Mutter hatte sich mit fünf Kindern im Klo versteckt. Andere krochen in Schränke und versteckten sich hinter Türen.

Aber die Polizisten aus der Stadt Hameln fanden sie alle. Nicht nur, dass die Geburtstagsfeier damit zu Ende war.

Für die 15 Erwachsenen wird es wohl richtig Ärger geben. Denn solche großen Feiern sind gerade verboten. Die Corona-Regeln erlauben nur Treffen von sehr wenig Menschen aus zwei Haushalten. Das soll die Menschen vor Ansteckung mit dem gefährlichen Virus schützen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen