Lernen : Dipa kann endlich wieder zur Schule gehen

Die ganze Familie freut sich mit Dipa (mit Jeansjacke), dass sie wieder zur Schule gehen kann.
Die ganze Familie freut sich mit Dipa (mit Jeansjacke), dass sie wieder zur Schule gehen kann.

Ein Mädchen in Nepal will lernen, damit sie eine gute Zukunft bekommt.

Avatar_shz von
10. Februar 2020, 11:55 Uhr

Kathmandu | Dass jedes Kind zur Schule geht, ist bei uns in Deutschland ganz normal. So ist das aber nicht in jedem Land. In Nepal in Asien etwa gibt es viele arme Familien. Einige Kinder müssen dort im Haushalt helfen oder schon früh Geld verdienen.

Auch das Mädchen Dipa durfte eine Weile nicht zur Schule gehen. Doch nun werden sie und andere Mädchen im Land von der Hilfsorganisation Unicef unterstützt. Sie gehen wieder zur Schule, um bessere Chancen auf einen Beruf zu bekommen. Dipa möchte gerne Krankenschwester werden. Auch die anderen Mädchen in ihrer Klasse haben schon Berufsideen: Modedesignerin, Ärztin, Buchhalterin oder Kosmetikerin.

Dipa unterhält sich mit einer Besucherin: der Frau des deutschen Bundespräsidenten Elke Büdenbender (2. von links).
Dipa unterhält sich mit einer Besucherin: der Frau des deutschen Bundespräsidenten Elke Büdenbender (2. von links).
 

Gerade hat Dipa Besuch aus Deutschland bekommen: Elke Büdenbender, die Frau des Bundespräsidenten. Sie setzt sich für Kinder und ihre Rechte ein. Dipa erzählte Elke Büdenbender, dass sie findet: „Mädchen und Jungen können beide arbeiten gehen. Wir sind gleich gut.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen