Kino-Tipp : Die Zeit ist reif für Antboy

Pelle hat die Superkräfte einer Ameise. Als „Antboy“ will der neue Superheld die Welt beschützen.
1 von 4
Pelle hat die Superkräfte einer Ameise. Als „Antboy“ will der neue Superheld die Welt beschützen.

Superhelden sind meistens starke Männer. Pelle ist das nicht. Der 12-Jährige hat trotzdem wichtige Aufgaben, die er mit seinen Superkräften lösen möchte.

Avatar_shz von
22. März 2014, 03:44 Uhr

Die Welt ist in Gefahr und wie aus dem Nichts taucht er auf – der Superheld! Stellt euch doch bloß einmal vor, ihr hättet Superkräfte wie Spider-Man oder Captain America. Dann könntet ihr Dinge verändern, die Ungerechtigkeit bekämpfen und die Welt einfach besser machen. Und natürlich könntet ihr fliegen und wärt unglaublich stark.

Die meisten Superhelden sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie kommen eher zufällig zu ihren Superkräften. Genau so geht es auch Pelle – er ist 12 Jahre alt und in der Schule ein Außenseiter. Ständig wird er von den „Terror-Zwillingen“ geärgert. Pelle schwärmt heimlich für die schöne Amanda aus seiner Klasse. Doch er traut sich nicht, sie anzusprechen.

Als Pelle sich eines Tages auf der Flucht vor den gemeinen Zwillingen befindet, wird er von einer Ameise gebissen. Dieser Biss verändert sein Leben vollständig. Denn plötzlich ist Pelle bärenstark! Er kann Wände hochklettern, pinkelt Säure und muss ständig Süßes essen. Pelles Mitschüler und Comic-Fan Wilhelm durchschaut selbstverständlich sofort, was passiert ist: Pelle hat nun die Superkräfte einer Ameise! Als „Antboy“ will der neue Superheld von nun an die Welt beschützen – und vielleicht auch das Herz von Amanda erobern. Doch mit dem Superbösewicht „Der Floh“ bekommt Pelle einen gefährlichen Gegenspieler.

Wenn der spannende Film „Antboy“ am 27. März in den Kinos startet, könnt ihr euch ein Bild davon machen, wie es für Pelle ist, ein junger Superheld zu sein – und euch überlegen, wie es wohl wäre, selbst in den Schuhen eines Superhelden zu stecken… oder in dessen Kapuze… oder in seiner Unterhose.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen