40 Jahre : Die "Sesamstraße" feiert Geburtstag

Ernie und Bert waren mit ihren Freunden das erste Mal am 8. Januar 1973 im deutschen Fernsehen zu sehen. Foto: dpa
Ernie und Bert waren mit ihren Freunden das erste Mal am 8. Januar 1973 im deutschen Fernsehen zu sehen. Foto: dpa

40 Jahre wird die Kindersendung schon alt. Aber keine Sorge! Ernie, Bert, Bibo und ihre Freunde machen noch genauso viel Quatsch wie am Anfang.

Avatar_shz von
07. Januar 2013, 09:21 Uhr

Hamburg | Ein Kuchen zum Fest: "Ich will aber lieber Kekse! Krümel machen! Krümel, Krümel, schmeckt so gut!" Pech gehabt, liebes Krümelmonster. Denn die "Sesamstraße" hat Geburtstag. Morgen wird sie im deutschen Fernsehen 40 Jahre alt. Und zu einem richtigen Geburtstag gehört eben auch ein Kuchen. Denn Ernie, Bert, Elmo, Wolle, Pferd und Finchen möchten feiern.

40 Jahre - das ist ganz schön alt, denkst du vielleicht. So alt sind sonst eher Eltern oder Lehrer. Aber die waren ja auch mal Kinder. Viele von ihnen haben als Mädchen und Jungen die "Sesamstraße" gesehen. Das Gute an den "Sesamstraßen"-Puppen ist außerdem: Sie erzählen nicht nur viel Schlaues. Sie machen vor allem genauso viel Quatsch wie vor 40 Jahren.

Erfunden wurde die Sendung vor über 40 Jahren in den USA. Viele fanden die amerikanische "Sesame Street" (gesprochen: sessemi strit) toll. So kamen die Puppen ab 8. Januar 1973 auch regelmäßig im deutschen Fernsehen. Inzwischen schauen die "Sesamstraße" Kinder in mehr als 150 Ländern.

Das Zuhause der Puppen ist aber noch immer in den USA - in der Riesenstadt New York. Dort arbeiten Puppenbauer, die die Puppen auch reparieren oder säubern. Die Puppenbauer sorgen etwa dafür, dass Bibos Federn fluffig bleiben. Und dass Samson ein flauschiges Fell behält. Wenn in Deutschland neue Folgen für die "Sesamstraße" gedreht werden, geht es ab in Kartons. Dann fliegen die Puppen nach Hamburg zum NDR. In Hamburg war auch das große Geburtstags-Treffen, das morgen ab 8.00 Uhr im Kika zu sehen ist. Natürlich mit dem Sesamstraßen-Hit "Mah Na Mah Na - ba-di-bidibi". Und mit Kuchen, schön bröselig. Und was sagt das Krümelmonster dazu? "Party, Party!"

Mehr zur Sesamstraße
Lust auf Neuigkeiten aus der "Sesamstraße"? Die gibt es hier. Dort findet ihr auch lustige Filmchen. Besonders gut: Das enttäuschte Krümelmonster. Wie die Puppen und die Filme hergestellt werden, erklärt die Dokumentation "Als die Sesamstraße nach Deutschland kam". Und dann ist da noch das "Sesamstraßen"-Alphabet auf der Seite von Check Eins im Ersten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen