Weltkindertag : Die Kinderrechte sollen junge Menschen stark machen

Heinz Hilgers ist Präsident des Kinderschutzbundes.
Heinz Hilgers ist Präsident des Kinderschutzbundes.

Avatar_shz von
20. November 2013, 00:31 Uhr

Er soll ein Tag für Kinder sein: Der 20. November ist auch der Tag der Kinderrechte! Das sind wichtige Rechte von Mädchen und Jungen. Dazu gehört zum Beispiel: Kein Kind darf beschimpft oder geschlagen werden. Und jedes Kind soll sagen können, welche Wünsche oder Sorgen es hat – und dann auch ernst genommen werden.

Die Kinderrechte stehen in einer Art Vertrag. Den haben viele Länder unterschrieben, auch Deutschland. Warum die Kinderrechte so wichtig sind, weiß Heinz Hilgers. Er ist der Chef des Deutschen Kinderschutzbundes.

Warum sollte jedes Kind bei uns die Kinderrechte kennen?

Heinz Hilgers: Damit die Kinder merken, wenn ihnen ein Recht nicht gewährt wird. Die Kinderrechte sollen Kinder selbstbewusst machen! Ich weiß, ich habe Rechte. Das gibt mir Stärke, um mich gegenüber Erwachsenen zu äußern. Und auch zu sagen, wenn einem Unrecht geschieht.

Welche Kinderrechte werden in Deutschland oft verletzt?

Zum Beispiel das Recht auf gewaltfreie Erziehung. Es gibt viele Kinder, die gehauen werden. Die Eltern haben das vielleicht in ihrer Kindheit selbst so erlebt. Sie wissen nicht, welche Möglichkeiten es sonst gibt. Nämlich dass es oft reicht, in Ruhe miteinander zu sprechen. Wenn Eltern ein Kind zum Beispiel frech finden, können sie ihm sagen, wie traurig sie sein Verhalten macht.

Wie setze ich als Kind meine Kinderrechte durch?

Indem man klar sagt, was man denkt! Egal ob in der Schule oder zu Hause bei den Eltern. Manche Erwachsene finden das zwar manchmal nicht so toll. Aber Kinder müssen ernst genommen werden. Es ist in Ordnung, zum Beispiel zu sagen, was man gern im Urlaub unternehmen möchte. Nur muss man dann auch mit sich verhandeln lassen: Wenn die Eltern einem also bei einem Wunsch entgegenkommen, muss man im Urlaub auch mal machen, was sie sich wünschen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker