Kinotipp : Die Glücks-Blumen

Alice will mit ihren Blumen Menschen glücklich machen. Doch das Experiment ist nicht ohne Risiko.
Alice will mit ihren Blumen Menschen glücklich machen. Doch das Experiment ist nicht ohne Risiko.

„Little Joe – Glück ist ein Geschäft“ startet am Donnerstag in den Kinos.

Avatar_shz von
08. Januar 2020, 18:49 Uhr

Seit Joes Eltern sich getrennt haben, ist der 13-jährige Junge häufig allein. Denn seine Mutter Alice ist Botanikerin und verbringt viel Zeit mit ihrem neuen wissenschaftlichen Projekt: Eine purpurrote Blume, die bei optimaler Zimmertemperatur und viel Zuwendung mit ihrem Duft die Menschen glücklich macht!

Weil Alice ihrem traurig wirkenden Sohn gegenüber ein schlechtes Gewissen hat, nimmt sie heimlich eine der Pflanzen mit nach Hause. Joe soll sich um die Blume, die sie „Little Joe“ nennen, kümmern.

Joe und seine Mutter verbringen nur sehr wenig Zeit gemeinsam.
COOP99, The Bureau, Essential Films
Joe und seine Mutter verbringen nur sehr wenig Zeit gemeinsam.
 

Little Joe wächst und gedeiht, weil der junge sich sehr gut um sie kümmert. Joe ist so fasziniert von der Pflanze, dass er sogar gemeinsam mit einer Klassenkameradin in das Versuchslabor eindringt, um dort die anderen blühenden Pflanzen zu sehen. Und die geben plötzlich aus den Blüten ihre Pollen in die Luft ab! Als Alice bemerkt, dass nicht nur ihr Sohn, sondern auch ihre Kollegen sich seltsam verhalten, beginnt sie sich zu fragen, ob das etwas mit ihrer Züchtung zu tun hat.

Wenn du dich schon einmal gefragt hast, was Glück ist, dann könnte der am Donnerstag im Kino startende Science Fiction-Film „Little Joe – Glück ist ein Geschäft“ interessant für dich sein.



 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen