Ein Junge namens Weihnacht : Der Ort, an dem Wichtel, Elfen und Trolle leben

Gemeinsam mit Maus mika und dem Rentier macht sich Nikolaus auf den weg nach Wichtelgrund.
Gemeinsam mit Maus mika und dem Rentier macht sich Nikolaus auf den weg nach Wichtelgrund.

Nikolas und Maus MIka brechen im neuen Kinofilm zu einem weihnachtlichen Abenteuer auf.

Avatar_shz von
13. November 2021, 01:47 Uhr

Der König von Finnland hat seine tapfersten Untertanen zu sich gerufen. Er möchte, dass sie das sagenumwobene Wichtelgrund finden und nach etwas Hoffnung für das ganze Volk suchen. So macht sich auch der Vater vom elfjährigen Nikolas auf den Weg und lässt den Jungen bei der bösen Tante zurück. Dabei kennt Nikolas durch Erzählungen von seiner verstorbenen Mutter den Weg nach Wichtelgrund doch ganz genau! Außerdem hat er im Innenfutter seiner roten Mütze sogar eine Karte gefunden. Also gilt nun für Nikolas gemeinsam mit seiner Maus Mika: Auf ins Abenteuer!

Mit einer Wahrheitselfe ist es zwar nicht leicht für Nikolas und Mika, aber doch möglich, ein Problem zu lösen.
Studiocanal GmbH
Mit einer Wahrheitselfe ist es zwar nicht leicht für Nikolas und Mika, aber doch möglich, ein Problem zu lösen.
 

Ein Rentier, dem der Junge auf seiner Reise hilft, wird ihn schneller nach Wichtelgrund bringen. Doch den Ort, an dem Wichtel, Elfen und Trolle leben, kann man nur sehen, wenn man an ihn glaubt...

Nikolas findet: Wer sich freut, der hat Hoffnung - und deshalb Geschenke zu Weihnachten!
Studiocanal GmbH
Nikolas findet: Wer sich freut, der hat Hoffnung - und deshalb Geschenke zu Weihnachten!
 

Warum Nikolas auf seiner Reise Zweifel an seinem Glauben an Magie bekommt, wieso seine Maus plötzlich sprechen kann und weshalb er in Wichtelgrund zunächst so gar nicht willkommen ist, das erfährst du in dem Film „Ein Junge namens Weihnacht“, der am Donnerstag im Kino startet.

Diese Geschichte ist übrigens eine Gute-Nacht-Geschichte, die eine Tante drei Kindern erzählt, die nach dem Tod ihrer Mutter nicht mehr Weihnachten feiern wollen. Der Junge, den seine Mutter immer „Weihnacht“ und nicht Nikolas nannte, ist wohl der junge Weihnachtsmann. In Wichtelgrund findet er die Möglichkeit, den Menschen Hoffnung zu geben. Der eigentliche Star aber ist sprechende Maus Mika: Einer muss ja einmal die entscheidenden Fragen stellen!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen