Voice of Germany : Cooler Künstlername im Pass

img_9012

Beim „The Voice Of Germany“-Konzert hat Kina-Reporterin Nike den 18-jährigen Eros Atomus Isler aus Flensburg interviewt.

Kina-Reporterin Nike von
08. Januar 2019, 18:46 Uhr

Eros hat während seiner The Voice Of Germany Zeit viele Namen bekommen: Das deutsche Wunderkind, Gitarrenwunder oder ,,the lapstyle guitarist“. Michael Patrick Kelly bezeichnete ihn sogar als „göttlich“. Ansonsten wurde er aber schon immer Benjamin genannt. Nach dem Konzert in Oldenburg hatte Kina-Reporterin Nike (13) jede Menge Fragen an den Flensburger.

img_9007
 

Wie kam es eigentlich zu dem Namen Benjamin?

Meine Eltern habe mich schon immer Benjamin genannt, aber im Pass stand Eros Atomus, und das konnte man nicht mehr ändern. Ich bin aber sehr froh über Eros Atomus! Das ist ein cooler Künstlername. Den trage ich auch mit Stolz!

Warum spielst du eigentlich „lapstyle“ auf deiner Gitarre, nimmst sie also auf den Schoß?

Eros Atomus spielt die Gitarre „lapstyle“.
ProSieben/SAT.1/André Kowalski
Eros Atomus spielt die Gitarre „lapstyle“.
 

Ich bin immer so einer, der anders denkt und möchte anders als die anderen sein und herausstechen. Ich fand normal Gitarre spielen einfach irgendwann langweilig und habe dann geguckt, was kann man noch so machen und mir das dann antrainiert.

Du bist ein großer Flensburg-Fan, hast du mal gesagt. Was ist das Besondere an der Stadt?

Flensburg ist keine Großstadt, sondern sehr gemütlich. Alles ist zu Fuß erreichbar. Abgesehen davon ist Flensburg wunderschön und hat einen besonders schönen Hafen. Ich kann mir gut vorstellen, Flensburg zu meinem Lebensmittelpunkt zu machen. Allerdings war und ist es nach wie vor mein großer Traum, nach Amerika zu gehen.

Wie kam es denn dazu, dass du dich bei The Voice Of Germany beworben hast?

Ein Kumpel von mir meinte: Bewirb‘ dich mal, du hast eine mega Stimme! Und da dachte ich, dass ich es ja mal versuchen könnte. Lieber versuchen als nicht, und anscheinend hat es gut geklappt.

Wie ist es, bei der großen The-Voice-Tour fast jeden Tag in einer anderen Stadt aufzutreten?

Nach dem Meet and Greet müssen wir abends mit dem Tourbus in die nächste Stadt fahren. Manchmal stehen wir früh auf, wenn wir noch Sport machen wollen, manchmal später, wenn wir ausschlafen wollen. So kann es auch gut vorkommen, dass man auch mal erst um 13 Uhr aufwacht. Danach besprechen wir alle, was am gestrigen Tag gut war und was wir hätten besser machen können.

Hast du Vorsätze für 2019?

Endlich mal meine eigenen Songs und eventuell ein Album rausbringen und einfach Spaß an der Musik haben. Einen Konzerttermin gibt es auch bereits: Am 16. März werde ich mit meiner Band im Volksbad in Flensburg auftreten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen