Gesundheit : Bekommen Tiere Sonnenbrand?

Seelöwin Babbi hat eine Sonnenallergie. Zum Schutz wird sie eingecremt.
Seelöwin Babbi hat eine Sonnenallergie. Zum Schutz wird sie eingecremt.

Babbi ist allergisch gegen Sonne

shz.de von
07. Juli 2018, 01:38 Uhr

Wusstest du, dass auch Tiere einen Sonnenbrand bekommen können? Vor allem Tiere mit wenig Behaarung wie etwa Schweine. Aber auch Rinder und hellhaarige Hunde können sich verbrennen. Zum Beispiel auf ihren Nasen, weiß Andreas Ochs. Er ist Tierarzt im Zoo Berlin.

Normalerweise haben Tiere keine Sonnencreme. Ein besonderer Fall ist aber Seelöwin Babbi (Foto) im Zoo in Bremerhaven. Weil sie eine Sonnenallergie hat, cremen die Tierpfleger täglich ihren Rücken mit einer speziellen Salbe ein, die sie schützt.

Viele andere Tiere haben aber Tricks, um sich vor der Sonne zu schützen. „Flusspferde gehen in den Schatten oder ins Wasser“, erklärt Andreas Ochs. Und Elefanten wälzen sich im Schlamm, der hält dann die Sonnenstrahlen ab. Auch Wasserbüffel, Nashörner und Schweine benutzen Schlamm als Sonnenschutz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen