Kinder in Europa : Beatrice würde als Politikerin die Spielzeug-Preise senken

Beatrice liebt Spielzeug und ihr Meerschweinchen.
Beatrice liebt Spielzeug und ihr Meerschweinchen.

Unsere Nachbarn in Europa stellen wir in der Kina-Serie vor. Heute: Beatrice aus Tschechien.

shz.de von
21. Mai 2019, 18:42 Uhr

Prag | Beatrice lebt in Prag. Das ist die Hauptstadt von Tschechien, einem Nachbarland Deutschlands. Beatrice ist sechs Jahre alt. Vor einiger Zeit ist sie mit ihren Eltern und ihrer jüngeren Schwester von einer Wohnung in einer großen Siedlung in ein Haus am Stadtrand gezogen. „Um das Haus herum sind Felder und ein kleiner Wald“, sagt sie. Und sie freut sich, dass sie jetzt ein eigenes Zimmer hat.

kina_europawahl_5-2019_yal
 

Kinder in Europa: Wiebe aus den Niederlanden mag Sushi und Sport.

Kinder in Europa: Zofia aus Polen mag Nudeln aus Italien und Musik aus Schweden.

Kinder in Europa: Oscar aus Dänemark lernt Englisch und geht demonstrieren.

Kinder in Europa: Zhifei aus Brüssel will mehr Fahrräder und weniger Autos auf den Straßen.

Kinder in Europa: Anna aus Luxemburg macht Musik und tanzt

Was würde Beatrice verändern, wenn sie Politikerin im europäischen Parlament wäre und mitbestimmen könnte? „Ich würde ändern, was Puppen kosten“, sagt sie. Denn sie findet, dass Spielzeug zu teuer ist. Ihre Hobbys sind Basteln, Malen und Schwimmen. Sie lernt außerdem, auf der Gitarre zu spielen. Am Wochenende darf sie auch etwas Fernsehen gucken. Seit Kurzem hat Beatrice ein Meerschwein als Haustier. Es hört auf den Namen Streusel.

Beatrice verbringt jeden Tag drei bis vier Stunden in der Schule. Anschließend geht sie noch in den Schulhort. Ihr Lieblingsessen sind Spaghetti, sie mag aber auch „svickova“, ein traditionelles tschechisches Gericht. Die Zutaten: Rindfleisch mit einem Tupfen Schlagsahne und Preiselbeeren-Marmelade sowie Knödel mit einer cremigen Soße.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen