Sport : Bayern-Bosse meckern

Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge gehören zu den Chefs beim FC Bayern München.
Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge gehören zu den Chefs beim FC Bayern München.

Avatar_shz von
19. Oktober 2018, 19:34 Uhr

Auf diesen Termin waren viele gespannt: Der FC Bayern München hatte am Freitag zu einer Pressekonferenz eingeladen. Das ist erst mal nichts Besonderes vor einem Bundesliga-Spiel. Trainer und Fußballer beantworten auf solchen Konferenzen regelmäßig die Fragen der Reporter.

Dieses Mal hatten sich aber drei Chefs des Vereins angemeldet. „Was sie wohl Wichtiges zu sagen haben?“, fragten sich viele. Am Mittag lüfteten die Bosse das Geheimnis. Dabei ging es weniger um die sportlichen Leistungen ihrer Mannschaft. Stattdessen schimpften die Bayern-Chefs über verschiedene Berichte in den Medien.

In den vergangenen Wochen hatten die Bayern mehrere Spiele nacheinander nicht gewonnen. Das ist man bei dem erfolgreichen Verein nicht gewohnt. Reporter und Experten hatten daraufhin auch die Leistung mehrerer Stars kritisiert, darunter Manuel Neuer, Jérôme Boateng und Mats Hummels.

Die Art und Weise gefiel den Bayern-Bossen gar nicht. „Das ist eine Frechheit“, sagte zum Beispiel Uli Hoeneß. Das kam nicht überall gut an. Denn der Präsident des Vereins hatte in letzter Zeit selbst über Spieler anderer Vereine gelästert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker