Zehn Personen gerettet : Zwei Schwerverletzte bei Wohnungsbrand in Kiel

Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten in ein Klinikum gebracht werden.

shz.de von
04. Oktober 2017, 09:47 Uhr

Kiel | Bei einem Wohnungsbrand in Kiel sind in der Nacht zum Mittwoch zwei Menschen schwer verletzt worden. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten in ein Klinikum gebracht werden, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Wehr musste bei dem Brand einer Wohnung in einem dreigeschossigen Haus zehn Personen sowie einen Hund retten. Die Brandursache war zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert