„Thor Heyerdahl“ : Zukunftsfragen unter Segeln

Gruppenbild vor der „Thor Heyerdahl“: Danach ging es zum Törn auf die Ostsee.
Gruppenbild vor der „Thor Heyerdahl“: Danach ging es zum Törn auf die Ostsee.

Auf Einladung des Landtags haben 20 Jugendliche aus dem Ostseeraum zusammen mit Mitgliedern der Kieler Landtagsfraktionen einen Törn unternommen. Dabei wurden auch Zukunftsfragen der Region erörtert.

shz.de von
26. Juni 2014, 05:24 Uhr

20 Jugendliche aus dem Ostseeraum – von Dänemark über Schweden und Polen bis hin zum Baltikum – sind auf Einladung des Landtages zu einer internationalen Begegnung nach Schleswig-Holstein gekommen. Gestern (Info Mi., 25.06.) unternahmen sie im Beisein von Abgeordneten aller Kieler Landtagsfraktionen einen Törn mit der „Thor Heyerdahl“, um an Bord unter dem Motto „Lernen von- und miteinander in Europa“ Ideen zu entwickeln, wie die Zusammenarbeit in Europa weiter verbessert werden kann. Mit dem Konzept der internationalen Jugendbegegnung wolle man Jugendliche aus dem Ostseeraum stärker vernetzen und sich zudem künftig unter breiter Beteiligung der Ostseeanrainerstaaten für ein Ostseejugendforum starkmachen, wie Landtagspräsident Klaus Schlie sagte. „Es sind junge Menschen, die sich mit Zukunftsfragen der Region auseinandersetzen wollen, das finde ich großartig“, so Schlie.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert