Wohnungsmarkt : Zahl der Sozialwohnungen in Schleswig-Holstein sinkt weiter

Bezahlbarer Wohnraum ist vor allem in den Städten rar. Seit Jahren schrumpft der Bestand an Sozialwohnungen - auch in Schleswig-Holstein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. August 2019, 07:15 Uhr

Kiel / Berlin | Der Bestand an Sozialwohnungen schrumpft auch in Schleswig-Holstein weiter. So gab es zum Jahresende 2018 im nördlichsten Bundesland nur noch 47.196 Sozialwohnungen. Das waren 1313 weniger als ein Ja...

liKe / eirlnB | eDr neBtasd an onenlgianuwzhSo ptmshurcf uhac ni lsetigielswcoHn-Sh et.iwer So abg es muz nearesJedh 2801 mi cihdlrötensn lundasBnde nur nohc 19746. zoSuhw.lgnoaenni Das renaw 1133 nwegeir asl ine rJah vo,rzu wei sua der rnotAwt sde sutimIniremeninsn ufa niee enelKi feAragn der einnusgnnk-fdkaaBiLortets hhevrteg,ro eid der tcnDesheu st-eruPgeserAn .ivtelrog

nI lDncushadet niefel auhc mi nenrevnggea aJhr cdelihut mher Wuhognnne üfr eBfeügidtr ewg als es eueanubNt bg.a eEnd 8021 abg se ewediunstb sfat 00524. Senhlnuzigawoon ewneigr sla onhc ine arhJ uo.vzr reD ttiStiask uzfeolg ienlef 8210 nelila dunr 07.000 loSowagnzheunin asu rde i,nnuBgd etaw 07002. wduner enu bguaet. eDi rgneshWunnenLo-knteiixp enarC ayL rrfoedt hasbdle nie pg„tragnRmturseom rfü edn alSenzoi nhsagn.oubWu“

eiB znninawgeoSohlu ni sheclauDndt insd ide iMneet lhatsacti rut.eiegrl Nru snech,Men eib denne die önedheBr eenin nebsendero eBrafd ,nhees füdenr rdto hn.enwo sielAlrngd aelnfl ugeonhnnW anhc ireen etbimesnmt tZei sua dre Bi„dng“un ndu nnnöek lnmoar am raktM etvmireet .ewdner

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen