Wohnungsmarkt : Zahl der Sozialwohnungen in Schleswig-Holstein sinkt weiter

Bezahlbarer Wohnraum ist vor allem in den Städten rar. Seit Jahren schrumpft der Bestand an Sozialwohnungen - auch in Schleswig-Holstein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. August 2019, 07:15 Uhr

Kiel / Berlin | Der Bestand an Sozialwohnungen schrumpft auch in Schleswig-Holstein weiter. So gab es zum Jahresende 2018 im nördlichsten Bundesland nur noch 47.196 Sozialwohnungen. Das waren 1313 weniger als ein Jahr zu...

eliK / ielrnB | rDe nadBtes an Suwnianhzloegon htmspucfr uahc in wiiecssonhtSg-eHll wte.eir oS bag es zmu erJdsnhaee 0182 mi lsncdhtrneiö eunsdndaBl unr honc 1697.4 gSaunz.heoniolnw Dsa nearw 1331 wneireg sla eni arJh ou,rzv wei uas dre torwnAt esd mnmtIiisienusernn fua inee Kneile nfreagA der dtoksaensinnitBgrfnk-Luea h,etgrhreov die dre teuhnecsD rn-gseePesAtur vrg.eolti

In sDlnethdcau ifenel hauc mi gnenvgarene rJah idchletu herm nnoehWgnu frü Bügrfteedi egw sla se utaebNuen .bag denE 0821 agb es buiswteden fsta .20540 auoehlgnniozSnw erenigw lsa ohcn nei Jhar vzuor. erD takitSits gozeluf iefenl 1028 enalli ndur 00070. gzwunealoninSoh aus dre indgB,un eawt .07200 udewrn nue eb.gatu eDi nneLninsuhptgkeo-xWreni rCaen Lay roterfd ehdslab nei aeomgspRnt„mugrrt rüf den izlaSone nusn.auogh“bW

iBe nngioelnhowzuSa ni cnDtedhsalu idns ied teienM itatlahcs eiler.tugr Nur neehcM,ns bie enden ide neBedrhö ieenn deeensnorb fdeBra n,ehes dernüf tdro e.nwnoh lnriAegdls afnlle unWoenhng nahc eenir ietmesbmtn iteZ asu dre “gnd„Bnui nud kneönn nmoalr ma Mtrka emeirtvte w.dnree

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen