zur Navigation springen

Feuer an der Bergstraße : Wohnhaus mit 35 Menschen evakuiert

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Ursache ist noch nicht geklärt: Für großes Aufsehen und reichlich Verkehrsprobleme sorgte am Sonnabendmorgen das Feuer in einem Wihnhaus an der Kieler Bergstraße. .

shz.de von
erstellt am 21.Feb.2016 | 18:21 Uhr

Mit einem Großaufgebot von mehr als 100 Einsatzkräften sind Feuerwehr und Polizei am Sonnabend zu einem Brand im Diskothekenkomplex an der Bergstraße ausgerückt. Das Feuer war am Morgen im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits fünf bis zehn Meter hohe Flammen aus den Fenstern. Es drohte eine Ausweitung des Feuers, wie Amtsleiter Thomas Hinz erklärte. 35 Menschen mussten das Haus verlassen. Sie wurden von Rettungssanitätern und vom Notarzt betreut, außerdem stand ein KVG-Bus als Notquartier bereit. Der Einsatzort an der vielbefahrenen Bergstraße war für den Verkehr komplett gesperrt.

Sechs Personen kamen mit leichten Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. Auch nach dem Löschen des Feuers suchte Feuerwehr die Wohnungen systematisch nach Personen ab, die sich noch im Gebäude befinden könnten. Zur Ursache und zur Höhe des Schadens könnten zunächst keine Angaben gemacht werden.

Eingesetzt waren neben der Berufsfeuerwehr die Freiwilligen Wehren aus Gaarden, Russee, Elmschenhagen und Dietrichsdorf. Andere Einheiten rückten nach: So übernahmen die Freiwilligen Wehren Suchsdorf, Moorsee und Rönne den Dienst auf den beiden Wachen der Berufsfeuerwehr. Wann die Bewohner ihre Wohnungen wieder beziehen können, war zunächst nicht klar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert