SPD-Politiker mit 65,8 Prozent : Wiederwahl: Ulf Kämpfer gewinnt Kieler Oberbürgermeisterwahl klar

shz+ Logo
Freude über den Erfolg: Ulf Kämpfer bekommt einen Kuss von Ehefrau Anke Erdmann.
1 von 2

Freude über den Erfolg: Ulf Kämpfer bekommt einen Kuss von Ehefrau Anke Erdmann.

Der von der Union ins Rennen geschickte Gymnasiallehrer Andreas Ellendt kam auf 20,3 Prozent.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Margret Kiosz von
27. Oktober 2019, 20:17 Uhr

Kiel | Der alte Oberbürgermeister in Kiel ist auch der neue. Mit einem überragenden Wahlergebnis von 65,8 Prozent konnte Amtsinhaber Ulf Kämpfer von der SPD sich bereits im ersten Wahlgang die Macht im Rathaus d...

Kile | erD alet remeirOrübebsgter in leiK tis chua erd .eenu iMt inmee nrdaeneürebg Wlbsngaehier nvo 8r5 etP6nz,o notkne istnmhbreAa fUl mrfpäeK nov red DSP ihcs ibseert mi nesetr aWagnlgh ied hMcta mi ahauRst dre stnhsLtapdetuaad rfü eriweet ehscs eaJrh resih.nc tiDam tis er red eters üretemgerrisB stie rihgüfuEnn dre hkwtaleDri mi hJar 2918, dre inee zeitew szAetitm treanten k.ann

:erWeleseint ieDr Hfrreaurdorsee frü lfU rfe:pmKä reW lliw saw ürf ie?Kl

Käfempr ttahe dier etnaniedkng.deaG erD nvo dre Uionn nis eneRnn hcgiseeckt ihGlsmreraneyla rAasned elnltdE (5)5 kam canh uähAzsugln lelra 813 aeiWbzrlkeh auf 0,23 zrPoetn – laelingrds wra der isb dato edn gnreBür llivög btaneneunk rhtnCd-eimStuaeei cauh ebi uNll tter.sgaet rFü end itknierloLkiPe-n Bjnrö roeToh etsimtmn 9,1 .rozentP lrFiano eborlW D(ie reaPi)t elreiht 8,4 .Pzronet ieD egeualbiWghlnti lga ibe 38 nPer.otz

lihtftaeroV üfr erämpfK ar,w das dei mentamon tskenra nrüGne nikene neenegi eaaidnKntd tgfaetlusle ethatn dnu chau DPF ndu WSS edn arlkmtSeiaeozond mi mlWfaaphk enrnüst.utzet

ttTopri-oräPi: zbaarehberl armWhnou

Ih„c bni vilgöl lgt,äbüwteri mti emd sgnbrieE bahe hci ctihn “gt,rechene errtekäl päfKem,r edr mit rnisee fuaErhe – erd egnünr ntoxtaaLagsne-dbrgnEeed kAen rmdannE – ndu esmnie Sohn lsa dhnlersrtea Sgeire bsreiet niee habel tnSued anch chgineSluß rde lohaeklWal ned sasatlRa etbart udn von isenne Annehgnrä etegifer ue.wdr

oto-rTPirätpi ni rde enenu zAietsmt eahb für nhi edi nzsetugmU snesei neeessrpVhr,c frü baheleazrbn umrnWoah zu .ogrsen eulzZtt arw eilK eegnw der rnu ngginere lenFtigetzearshnlsglu im nezlsoai Wngounuahsb eatgvni eflgulenf.aa enfrfbaO tha die tooshgWunnn oneagus wie dre hohe naaLsteLdern-de in der atsdInnent nud die lhctseceh khsrVeortantsueii rde ieeilethtbB sde 7igäJnhr-4e aber eeknin burhbcA .eagnt uNr reztnileve rdwuen eib der phrlaWtya tnmemSi la,ut edi ishc etaving ebüradr enäte,urß ssda ide Gürnne keinen addKainetn ftueeatslgl ebn.ah eEni srcwuieifrehnZn rscpah von ine„sihtpEirtea eiw in red .RD“D

eprfKmä btneoet fau ahrceagfN tmi u,dNckcrah ssda re bei red noeemnmdk aahtLwgnlasd tcihn egnge siäMeiretrtndsinp eaniDl türnGeh )UD(C tnetnrae .ewerd

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen