Schlägerei am Kieler Hauptbahnhof : Widerstand bei Festnahme: 26-Jähriger tritt Polizist ins Gesicht

Der 40-jährige Beamte ist derzeit nicht mehr dienstfähig.

von
31. Mai 2018, 10:44 Uhr

Kiel | Am Mittwochabend kam es am Kieler Hauptbahnhof zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten. Dabei wurde auch ein Polizist verletzt. Nach Informationen der Polizei habe ein 26-Jähriger gegen 22 Uhr auf einen am Boden liegenden 45-Jährigen eingetreten. Beide Männer seien alkoholisiert und verbal aggressiv gewesen.

Einem 55-Jährigen, der offenbar den Streit schlichten wollte, habe der 45-Jähriger mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Ein Rettungswagen brachte ihn mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Für die beiden Kontrahenten endete der Abend dagegen in Polizeigewahrsam. 

Der 26-jährige Mann habe bei seiner Festnahme jedoch erheblich Widerstand geleistet. Er soll die Beamten beleidigt und bedroht haben und einem der Polizisten ins Gesicht getreten haben. Der 40-Jährige musste in ein Krankenhaus und sei zunächst nicht mehr dienstfähig, so die Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert