Kieler Woche : Von HR Kunze bis Mambo Kurt

Stimmung vom Feinsten: So kann es aussehen, wenn „Kiel Singt“ die Zuhörer zum Mitmachen animiert (15. Juni).
1 von 2
Stimmung vom Feinsten: So kann es aussehen, wenn „Kiel Singt“ die Zuhörer zum Mitmachen animiert (15. Juni).

Zur Kieler Woche vom 16. bis zum 24. Juni haben sich wieder Stars und Nachwuchsmusiker zu kostenlosen Konzerten angesagt. Gleich beim Soundcheck am Abend vor der offiziellen Eröffnung sollen die Gäste auf dem Rathausplatz bei „Kiel Singt“ Atmosphäre erleben.

shz.de von
07. Mai 2018, 19:54 Uhr

Die Stadt wagt die Veränderung. Unter Philipp Dornberger, dem neuen Leiter des Kieler-Woche-Büros, erhält das größte Volksfest im Norden einen frischen Anstrich. So wird es von Sonnabend, 16., bis Sonntag, 24. Juni, erstmals bewachte Fahrradplätze geben – kostenlos, versteht sich. Und mit vier großen Videowänden auf dem Festgelände versuchen die Veranstalter ein Versprechen einzulösen, das sie bereits seit Jahren abgeben: die Segelregatten auf der Förde mitten hinein in die Stadt zu bringen.

Für die neuntägige Kieler Woche mit ihren gut 2200 Veranstaltungen rechnet Oberbürgermeister Ulf Kämpfer wieder mit über drei Millionen Besuchern. Eigentlich sind es sogar zehn Tage. Denn der beliebte „Soundcheck“ am Freitag vor der offiziellen Eröffnung – in diesem Jahr mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Daniel Günther – erreicht jetzt auch die Rathausbühne.

Mit einem schrägen Angebot: „Kiel Singt“ heißt das Projekt, bei dem Hunderte von Gästen gemeinsam Welthits singen (oder zumindest grölen). Auf dem Rathausplatz will Chorleiter und Pianist Niels Schröder noch mehr HobbysängerInnen zum Mitmachen begeistern. Weitere prominente Abendgäste auf der Rathausbühne sind Stefanie Heinzmann (16. Juni) sowie die Altrocker Wolf Maahn (18. Juni) und Heinz Rudolf Kunze (22. Juni), der übrigens gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester auftreten wird.

Die Fußballfans müssen bei ihrem Kieler-Woche-Besuch nicht leiden. Gleich auf mehreren Großleinwänden werden die Spiele der deutschen Elf gegen Mexiko (17. Juni) und Schweden (23. Juni) übertragen. Beispielsweise auf der NDR-Bühne am Ostseekai, wie Moderatorin Eva Diederich ankündigte. Für die fußballfreie Zeit haben sich dort Stars wie De Coronas (18. Juni), die Söhne Hamburgs (19. Juni), Jupiter Jones (22. Juni; Abschiedstournee) oder Tim Bendzko (24. Juni) angekündigt.

Da wollen RSH, Delta Radio und Radio Bob auf ihrer Bühne an der Hörn mithalten. Sasha ist dabei (15. Juni), Joris („Herz über Kopf“; 17. Juni) ebenso wie Grand-Prix-Teilnehmer Michael Schulte (24. Juni). Auf dem Rockcamp auf der Reventlouwiese heizen die Wacken Firefighters beim Soundcheck, Mambo Kurt (19. Juni), Extrabreit (23. Juni) und natürlich die vier Torfrocker (22. Juni) dem Publikum ein.

Die erneuerte Kieler Woche erleben die Gäste auch auf dem Asmus-Bremer-Platz, der zum Piratenhort wird. Auf dem Holstenplatz, wo zu Country & Blues Craft-Biere gereicht werden. Und auf dem Internationalen Markt, wo alle 32 Stände landestypisch dekoriert sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen