Stadtteil Gaarden : Vier Verletzte bei Feuer in Kieler Mehrfamilienhaus

Bei einem Wohnungsbrand im Kieler Stadtteil Gaarden erlitt eine Frau eine Rauchvergiftung. Sie musste ins Krankenhaus.

shz.de von
16. August 2015, 11:37 Uhr

Kiel | Bei einem Wohnungsbrand im Kieler Stadtteil Gaarden sind in der Nacht zu Sonntag vier Menschen verletzt worden. Das Feuer war kurz vor 1.00 Uhr im vierten Stock des Mehrfamilienhauses ausgebrochen, wie die Feuerwehr in Kiel mitteilte.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein Schrank aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Eine 55-jährige Frau hat bei dem Brand eine Rauchvergiftung erlitten und musste ins Krankenhaus. Drei weitere Menschen wurden leicht verletzt und vor Ort behandelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert