zur Navigation springen

Kiel-Wittland : Verpuffung im Autohaus - Pkw brennt

vom

Eine Brandmeldeanlage schlug in einer Lackiererei in Kiel Alarm. Ein Auto brannte in einer Werkstatthalle komplett aus.

Kiel | In einer Lackiererei einer Mercedes-Benz-Niederlassung in Kiel-Wittland hat es am frühen Donnerstagmorgen vermutlich mehrere Verpuffungen gegeben. Das dadurch entstandene Feuer wurde laut der Kieler Feuerwehr schnell gelöscht. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Um 4.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr alarmiert. Eine Brandmeldeanlage in dem Autohaus löste aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr quoll bereits dichter Rauch aus dem Dach des Werkstattgebäudes. Ein Kombi brannte in voller Ausdehung. Laut Feuerwehr ist die Ursache unbekannt. Ein Übergreifen der Flammen verhinderten die Feuerwehrleute zwar, durch die starke Rauchentwicklung wurden aber weitere in der Halle abgestellte Fahrzeuge beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Vier Löschtrupps bekämpften das Feuer unter Atemschutz mit zwei C-Rohren. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die stark verqualmte Halle gelüftet. 40 Kräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr Russee wurden eingesetzt. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

von
erstellt am 19.Feb.2015 | 09:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen