Aktion der Stadtwerke : Unterstützung fürs Spendenparlament

Große Pakete: Frank Meier (2. v. l.) übergibt symbolische Geschenke an Rainer Selchau-Hansen (l.) und Nahmen Roeloffs vom Spendenparlament. Alexandra Hebestreit („Nette Kieler“) ist dabei.  Suhr
Große Pakete: Frank Meier (2. v. l.) übergibt symbolische Geschenke an Rainer Selchau-Hansen (l.) und Nahmen Roeloffs vom Spendenparlament. Alexandra Hebestreit („Nette Kieler“) ist dabei. Suhr

Seit fünf Jahren verzichten die Stadtwerke Kiel auf kleine Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner, bündeln stattdessen das Geld und spenden jährlich 10 000 Euro an das Kieler Spendenparlament.

shz.de von
06. Dezember 2018, 19:58 Uhr

„Es ist für uns die optimale Institution, um nachhaltig für andere Menschen Gutes zu tun“, so Vorstandschef Frank Meier gestern anlässlich der symbolischen Geschenkübergabe an Nahmen Roeloffs und Rainer Selchau-Hansen vom Spendenparlament (www.kieler-spendenparlament.de). Mit ihnen freute sich auch Alexandra Hebestreit, die Leiterin des Kieler Ehrenamtsbüros „Nette Kieler“, die an der Übergabe der großen Geschenkpakete am Weihnachtsdorf teilnahm.

Das Spendenparlament fördert Projekte, die mildtätige Zwecke verfolgen. Die ehrenamtlich gesammelten Spenden tragen dazu bei, Lebensbedingungen für bedürftige Menschen in der Region zu verbessern. „Wir sind dankbar, dass sich die Stadtwerke so nachhaltig für die Region einsetzen“, betonte Nahmen Roeloffs. Erst Ende November verteilte das Spendenparlament 20 000 Euro an neun gemeinnützige Projekte. Seit 2014 wurden insgesamt über 227 000 Euro an soziale und gemeinnützige Initiativen vergeben. Da natürlich diese Gelder vom Spendenaufkommen abhängig sind, fügte Meier hinzu: „Wir würden uns freuen, wenn noch mehr Menschen und Unternehmen beim Spendenparlament mitmachen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen