zur Navigation springen

Vortrag : U96: Tagebuchaufzeichnungen aus dem U-Boot-Krieg

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 28.Jul.2017 | 11:27 Uhr

Friedrich Grade ist heute 101 Jahre alt. Der gebürtige Büdelsdorfer gehörte während des Zweiten Weltkrieges zur Besatzung jenes Unterseebootes, dessen Geschichte im Mittelpunkt des Romans und Filmklassikers „Das Boot“ steht: U96. Am Donnerstag, 24. August, stellt der Journalist Gerrit Reichert die privaten Tagebücher Friedrich Grades – geschrieben an Bord von U96 – um 19 Uhr in einem Video-Vortrag in der Stadthalle Eckernförde vor.

Nach Jugendjahren in Oldenburg bezog Grade im Sommer 1940 für zehn Jahre eine Privatwohnung in Eckernförde. Eine silberfarbene Kiste aus dieser Zeit steht noch heute in seinem Senioren-Appartement im Rheinland. Denn die Tropenkiste stammt von einer Weltreise, die der junge Offizier am Vorabend des Zweiten Weltkrieges an Bord des Linien- und Ausbildungsschiffes SMS Schlesien beendet hatte. In die Vorderseite hatte Friedrich Grade seinerzeit seinen Wohnort „Eckernförde“ geritzt. Hier lernte er auch seine Frau kennen, die er im Juni 1940 heiratete. Deren Eltern gehörte die ansässige „Spedition Kuhlmann“. Im April 1942 und 1943 erblickten eine Tochter und ein Sohn in Eckernförde das Licht der Welt.

Im September 1940 war das U-Boot 96 in Kiel in Dienst gestellt worden und Grade trat seinen Dienst an. An Bord von U96 erlebte der damals 25-jährige Leitende Ingenieur (LI) so unter anderem den U-Boot-Krieg während der Atlantikschlacht. Mit dieser Feindfahrt vom 27. Oktober 1941 bis zum 6. Dezember 1941 endete die Bordzeit Friedrich Grades auf U96.

Der U-Boot-Krieg im Atlantik sollte später Kriegsmaler Lothar-Günther Buchheim als Teilnehmer jener Feindfahrt mit seinem Roman „Das Boot“ weltberühmt machen. Friedrich Grade wurde in der gleichnamigen Verfilmung 1981 von Schauspieler Klaus Wennemann gespielt.

75 Jahre nach seinem letzten Einsatz auf U96 eröffnete Friedrich Grade, an Bord Tagebuch geführt zu haben. Diese privaten Aufzeichnungen vertraute er nun dem Journalisten Gerrit Reichert an. Im Mittelpunkt seines Vortrags „U96 – das private Tagebuch des letzten Augezeugen ‘Das Boot’“ in der Stadthalle Eckernförde stehen die Tagebücher und Friedrich Grade selbst im Video-Interview.

Tickets gibt es für 9,60 Euro im Ticket-Center der Eckernförder Zeitung, Kieler Straße 55, (Tel. 04351  / 90042484) sowie in allen sh:z-Kunden-Centern.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen