Shitstorm bei Twitter : Tweet des AfD-Politikers Jörg Nobis sorgt für Empörung im Netz

<p> </p>

 

Der Landtagsabgeordnete äußerte sich zur Großen Koalition – ein Sprachbild lässt dabei Raum für Assoziationen und sorgt für heftige Kritik.

von
09. Februar 2018, 11:57 Uhr

Der Landtagsabgeordnete der AfD, Jörg Nobis, hat mit einem Tweet für große Aufregung und Empörung in der Netzgemeinde gesorgt. Auch von Volksverhetzung ist die Rede.

In dem Beitrag spricht er sich für Neuwahlen aus und regt an, anschließend den „Schulzzug in den Hochofen“ zu fahren. Nobis bezieht sich dabei auf einen Bericht der Welt, nach dem es zwischenzeitlich Gerüchte über einen möglichen Ausstieg der SPD aus den Koalitionsverhandlungen gegeben haben soll.

Die Reaktionen folgten prompt. Viele sahen in der Bildsprache des Politikers einen Bezug zum Holocaust. Mit „Öfen und Menschen kennen sich die Nazis ja aus“, heißt es da etwa.

Heftige Kritik gab es auch aus den Reihen der Politik.

 

Nobis selbst äußerte sich über seinen Twitter-Account zu den Vorwürfen und fühlt sich falsch interpretiert. 

Der Erklärungsversuch des AfD-Politikers beruhigt die Gemüter jedoch keinesfalls. Er habe dieses Bild mit Absicht und bewusst eingesetzt. Auch mit Anzeigen wird er aufgrund seiner Aussagen nun rechnen müssen.

Nobis erhält zwar auch Unterstützung aus dem Netz, doch ein Beigeschmack bleibt nach seinem umstrittenen Vergleich.  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen