Tschaikowsky wartet auf dem Klosterplatz

Das „Wolfgang-Trio“ lädt ein: (von links) Wolfgang Ehrk, Wolfgang Erichsen und Wolfgang Röttgers freuen sich auf den Festival-Tag an der Dänischen Straße in der Kieler Altstadt.
Foto:
Das „Wolfgang-Trio“ lädt ein: (von links) Wolfgang Ehrk, Wolfgang Erichsen und Wolfgang Röttgers freuen sich auf den Festival-Tag an der Dänischen Straße in der Kieler Altstadt.

shz.de von
22. Juli 2015, 12:32 Uhr

Alte Feuerwache, Schlossquartier, Klosterplatz: Die Kieler Altstadt ist in Bewegung. Investoren sehen großes Potenzial auf der historischen Insel, der Geburtsstätte der Stadt Kiel. Auch die Dänische Straße mit ihren ehrwürdigen (Geschäfts-)Häusern und dem Museum im Warleberger Hof zeigt sich gerüstet. Am „Festival-Tag“ am Sonnabend, 25. Juli, locken die Kaufleute Einheimische wie Gäste in die Altstadt.

Passend zum Schleswig-Holstein Musik Festival haben die Organisatoren um den Buchhändler Wolfgang Erichsen und den Dierck-Geschäftsführer Wolfgang Ehrk mit Unterstützung von Kulturdezernent Wolfgang Röttgers ein anspruchsvolles Musik-Programm auf die Beine gestellt. Auf dem restaurierten Klosterplatz mit seinen historischen Kandelabern – im Frühjahr erst offiziell eingeweiht – präsentiert die Pianistin Sona Asatryan Werke von Tschaikowsky und Chopin (ab 12.15 Uhr). Später (ab 13 Uhr) folgen im Stundentakt das Duo Joseph R. Drechny (Bass) & Sorin Creciun (Klavier) sowie die Schlagzeuger Jonathan Shapiro & André Wittmann. Maria Bulgakova und Sona Asatryan präsentieren Tschaikowsky-Lieder. Evaristo Urraca (Cello) und Jaime Velasco (Gitarre) sorgen für spanische Klänge, bevor sich Nina Kotrikadze ans Klavier setzt.

Weniger klassisch, dafür swingend-jazzig geht es auf der Kleinen Bühne zu – mit dem Lene-Krämer-Trio (ab 12 Uhr) und dem Vera-von-Reibnitz-Trio (ab 15.30 Uhr). Alle Angebote sind kostenlos, ein paar Euro sollten Besucher allerdings fürs Parkhaus einplanen – mit Parkplätzen direkt an der Straße wird’s eng. Die Veranstalter kalkulieren mit mindestens 5000 Gästen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen