Prozess in Kiel : Tochter im Drogenrausch getötet – elf Jahre Haft gefordert

Im April soll sich ein 19-Jähriger seine Tochter getötet haben. Die Staatsanwaltschaft fordert eine lange Haftstrafe.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
11. Februar 2019, 14:42 Uhr

Kiel | Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines vier Wochen alten Mädchens hat die Staatsanwältin eine lange Haftstrafe für den 19-jährigen Vater des Kindes gefordert. Vor dem Landgericht Kie...

Keli | Im sersoPz um edn eemtlnsagaw dTo iseen vire Woehnc lanet sMndeäch hta edi alawnsaSiätttn eien lange Haftaetsfr ürf nde e1ärj9ingh- arVet esd diKnse dorgef.etr

rVo mde tcdLnregaih eKil aternbaetg ies ma Mtnago ewgne roMesd und hcnsrewe sibmrsdnhKcsueais lfe erhaJ ftHa und eid nUbeirgrntgun in nmiee tcihhicpesrasny esnurn,Khaka wie die ecGerrtseslisphsetel telmi.eitt

eiD htkfeiieftÖnlc war whdäern des Polsräeyd suehngcsolsaes – bneeso wei ährdnwe rde sea.eBuhmfenwai erD g-Jr9ähe1i rigvneg hisc ulat Aalgnek im Arlpi 8012 in nerie eKeirl hgonuhnwDac na sneier elnnkie chreotT dnu ettteö sei acnd.ha

rE losl urz eztTiat okhAlol ndu reueeneinvsdtädrsnbsswe groDne zu cshi mgmeneon heb.na

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen