Starker Geruch im Botanischen Garten : Titanenwurz in Kiel: Weltgrößte Blüte strahlt und mieft bald im Doppelpack

<p>Stolzes Kaliber: Die 2018er Blüten des Titanenwurz in Kiel.</p>

Stolzes Kaliber: Die 2018er Blüten des Titanenwurz in Kiel.

Der Titanenwurz scheint sich in Kiel rundum wohl zu fühlen. Er blüht öfter als erwartet – diesmal sogar als Doublette.

shz.de von
14. Mai 2018, 10:53 Uhr

Kiel | Im Botanischen Garten der Kieler Christian-Albrechts-Universität blüht wieder die größte Blume der Welt. Bei einer Titanenwurzblume ist am Wochenende die Blüte aufgegangen. Eine zweite Blüte folgte am Sonntag. Nach Angaben der Hochschule ist noch seltener als das Erblühen selbst der Umstand, dass zwei Blütenstände in einem Topf fast zeitgleich erblühen.

Die stinkende Pflanze aus den Regenwäldern Sumatras blüht selten und dann nur drei Tage lang. Mit dem Aasgeruch hat sich die Pflanze den Verhältnissen im Urwald angepasst. Damit will der Titanenwurz Insekten und Getier anlocken, die für die Bestäubung sorgen.

2012 war in Schleswig-Holstein das erste Mal ein Blütenstand der Amorphophallus titanum zu sehen, in den Jahren darauf blühte die Blume mehrfach in Kiel. 2016 blühte die Pflanze unter ganz besonderem Publikumsinteresse. Dazu ein Video aus dem Archiv.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen