zur Navigation springen

Handball Champions League : THW Kiel setzt sich gegen Kopenhagen durch

vom

Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat den Sieg in der Vorrundengruppe B der Champions League praktisch in der Tasche.

shz.de von
erstellt am 09.Feb.2014 | 18:51 Uhr

Brøndby | Das Team von Trainer Alfred Gislason kam am Sonntagabend zu einem 26:24 (13:13) bei KIF Kolding Kopenhagen und liegt vor den beiden ausstehenden Gruppenspielen mit nunmehr 14 Punkten vier Zähler vor KS Vive Kielce aus Polen und den Dänen.

Niclas Ekberg (8/3), Filip Jicha und Marko Vujin (je 5) waren vor 5200 Zuschauern in der ausverkauften Halle die erfolgreichsten Werfer für den deutschen Rekordmeister, der bereits das Hinspiel in eigener Halle mit 29:26 für sich entschieden hatte. Lasse Anderson (7) traf für die Gastgeber am häufigsten.

In einer umkämpften Partie nahmen die Kieler nach einem 0:2-Rückstand (5.) zwar das Heft in ihre Hände. Entscheidend absetzen konnten sie sich aber wegen der starken Defensive der Dänen mit einem überragenden Torhüter Kasper Hvidt und deren starke Konter allerdings nicht. Selbst nach dem 26:24 (57.), das in der Folge den Endstand bedeutete, hatten die in der Offensive überlegenen Gäste alle Mühe, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen