Nord-Ostsee-Kanal : Tankschiff fährt gegen Schleusentor in Kiel-Holtenau

Die Schleusen in Kiel-Holtenau waren beim Streik auch gesperrt.
Foto:
Die Schleusen in Kiel-Holtenau müssen repariert werden.

Ein schwedisches Tankschiff ist am Freitag gegen ein Schleusentor in Kiel-Holtenau gefahren und behindert den Verkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

shz.de von
11. Oktober 2013, 19:12 Uhr

Kiel | Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, beschädigte die 150 Meter lange „Solero“ das seeseitige Schleusentor der neuen Südschleuse. Es könne darum vorerst den Kanal nicht verlassen. Auch der übrige Schiffsverkehr sei weitgehend blockiert, hieß es. Denn sowohl die Nordkammer der neuen Schleuse als auch eine Kammer der kleineren alten Schleuse seien derzeit wegen Reparaturen außer Betrieb. Zur Unglücksursache dauerten die Ermittlungen noch an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen