Feierlichkeiten am 3. Oktober : Tag der deutschen Einheit: Kiel ist 2019 Gastgeber

Rund eine Million Menschen feierten in der Nacht zum 3. Oktober 1990 in Berlin wie hier vor dem Reichstagsgebäude die wiedergewonnene deutsche Einheit.
Foto:

Rund eine Million Menschen feierten in der Nacht zum 3. Oktober 1990 in Berlin wie hier vor dem Reichstagsgebäude die wiedergewonnene deutsche Einheit.

Eigentlich wäre Schleswig-Holstein erst 2022 wieder dran gewesen. Wegen der Volkszählung rückt das Land drei Jahre vor.

shz.de von
11. Juli 2017, 16:46 Uhr

Kiel | Kiel wird 2019 Gastgeber der zentralen Feiern zum Tag der deutschen Einheit sein. Das kündigte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Dienstag an. Im laufenden Jahr wird der Tag der Einheit am 3. Oktober in Mainz gefeiert und im nächsten in Berlin.

Diese Entscheidung sei nach zahlreichen Gesprächen und Besuchen in mehreren Städten gefallen. Zu den Kriterien gehörten laut Günther geeignete Veranstaltungsräume für den Festakt und den Empfang des Bundespräsidenten, ausreichend große Flächen für das Bürgerfest, genügend Hotelkapazitäten sowie eine für den ökumenischen Gottesdienst und dessen Fernsehübertragung geeignete Kirche.

Mit der Übernahme des Vorsitzes im Bundesrat am 1. November 2018 wird Schleswig-Holstein im Jahr danach auch Ausrichter der zentralen Einheitsfeier. Zuletzt war das Land 2006 Gastgeber. Damals kamen nach Angaben der Staatskanzlei gut 400.000 Besucher nach Kiel.

Nach der ursprünglichen Folge wäre Schleswig-Holstein erst 2022 wieder an der Reihe gewesen. Die Reihenfolge der Bundesratspräsidentschaften richtet sich nach der Einwohnerzahl der Länder, die 2013 auf Grundlage der Volkszählung 2011 korrigiert wurde. Damit rückte das nördlichste Bundesland um drei Jahre vor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen