zur Navigation springen

Sturmschäden an der Fachhochschule kosten 80 000 Euro

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2013 | 06:01 Uhr

Die Sturmschäden, die Orkan „Xaver“ an der Fachhochschule Kiel (FH) angerichtet hat, werden auf rund 80 000 Euro geschätzt. In der Nacht zu Freitag riss der Sturm rund 400 Quadratmeter Dachhaut von Gebäude 12, herabstürzende Teile beschädigten auch darunter liegende Gebäude, wie die FH mitteilte (wir berichteten). Am stärksten betroffen waren ein Technikraum und die Werkstatt im Institut für Mechatronik. Im angrenzenden Labor für technische Optik wurde zwar kein Wassereinbruch festgestellt, zur Sicherheit wurde die Einrichtung aber mit 250 Quadratmeter wasserdichter Planen abgedeckt. Auch im Inneren entstanden Schäden: Zwei zentrale Laborlüftungsanlagen sind defekt, die Stromversorgung ist teilweise außer Betrieb. Die betroffenen Lehrveranstaltungen wurden auf nächste Woche verschoben. Seit Montag laufen Instandsetzungs- und Aufräumarbeiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen