zur Navigation springen

Tarifstreit : Streik im Kieler Einzelhandel

vom

Rund 100 Beschäftigte im Kieler Einzelhandel kämpfen für mehr Lohn. Grund sind die gescheiterten Tarifverhandlungen, die 90.000 Arbeitnehmer in der Branche betreffen.

Kiel | Im Tarifstreit des Einzelhandels in Schleswig-Holstein sind rund 100 Beschäftigte einem Warnstreikaufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt. Am Mittwoch legten sie ganztägig die Arbeit nieder, wie eine Gewerkschaftssprecherin berichtete. Am Vormittag protestierten die Mitarbeiter aus Lebensmittel-, Bekleidungs- und Möbelfilialen in der Innenstadt. Grund für den Ausstand sind die nicht vorankommenden Tarifverhandlungen für die rund 90.000 Beschäftigten der Branche. Verdi fordert unter anderem eine Erhöhung der Löhne um 6,5 Prozent und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um zehn Prozent.

Diese Filialen sind betroffen: Coop Zentrale und umliegende Märkte, Coop Fuhrpark, Coop Lager, Coop Sky xxl (ehemals Plaza) in Kiel, H&M Filiale Sophienhof, Ikea Kiel.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 07:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen