Negative Folgen für die Schifffahrt im NOK : Streik an der Schleuse Kiel-Holtenau: Lotsen und Kanalsteuerer schlagen Alarm

Lotsen

Rund 80 Lotsen und Mitarbeiter maritimer Dienstleistungsfirmen versammelten sich zu einer Protestdemo vor der Schleuse.

Lange Wartezeiten und Unplanbarkeit: Schon jetzt meiden viele Schiffe den Kanal. Rund 80 Mitarbeiter machten ihrem Ärger bei einer Gegendemonstration Luft.

23-42952605_23-61290916_1401971024.JPG von
20. März 2018, 14:11 Uhr

Kiel | Nichts geht mehr im Nord-Ostsee-Kanal. Seit Dienstagfrüh wird die einzige derzeit funktionsfähige Schleuse in Kiel-Holtenau bestreikt. Noch bis 24 Uhr. Lotsen und Kanalsteuerer befürchten nun langfristige Folgen für die Schifffahrt im Kanal. In einer Gegendemonstration taten rund 80 Mitarbeiter am Vormittag ihrem Unmut gegenüber der Verdi-Entscheidung kund.

„Es gab zuvor ja schon große Wartezeiten, weil wir nach dem Unfall mit nur einer Schleuse in Kiel operieren konnten“, sagte Klaus Molter, Vorsitzender des Vereins der Kanalsteuerer gegenüber shz.de. Angesichts der besonderen Lage habe man sich deshalb mehr Augenmaß von der Gewerkschaft erhofft.

Im letzten Monat – also seit dem Vorfall an der Südschleuse – sei bereits ein signifikanter Rückgang zu spüren gewesen. „Wir haben gut 20 Prozent weniger Schiffe, die von uns betreut werden. Viele fahren außen rum.“ Die Strecke über Skagen dauere gut zwölf Stunden länger, das aber nähmen einige Reedereien in Kauf.

„Das Problem ist die Unplanbarkeit. Auch die Wartezeiten an der Schleuse lassen sich im Vorfeld schlecht einschätzen. Die Schiffe sind aber darauf angewiesen, zeitnah auszuliefern. Sie fahren dann lieber einen halben Tag länger, wissen dafür aber, wann sie ankommen.“, so Molter. Der aktuelle Streik könne diese Entwicklung noch verstärken, glaubt er. „Wir leben von der Schifffahrt, werden aber durch solche Aktionen gegenüber unseren Kunden unzuverlässig.“

Derzeit hingen noch zwei Schiffe, die aus Brunsbüttel kommen, im Kanal fest. Ein weiteres sei wieder umgekehrt und fahre nun ebenfalls außen rum.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen