zur Navigation springen

KSV Holstein Kiel im DFB-Pokal : Störche bangen um Einsatz von Stürmer Marvin Ducksch

vom

Die Entscheidung, ob der Stürmer beim Pokal-Auftakt im Holstein-Stadion spielen darf, fällt am Donnerstag.

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2017 | 16:57 Uhr

Kiel | Fußball-Zweitligist KSV Holstein Kiel bangt vor dem DFB-Pokalspiel gegen den Liga-Rivalen Eintracht Braunschweig um den Einsatz von Stürmer Marvin Ducksch. Ducksch ist vom FC St. Pauli ausgeliehen und hat sich eine Verletzung am Fuß zugezogen. Die Entscheidung, ob er am Freitag zum Pokal-Auftakt im Holstein-Stadion mitwirken kann, falle erst nach dem Abschlusstraining am Donnerstagabend, berichtete Trainer Markus Anfang.

Anfang erwartet eine äußerst umkämpfte und spannende Pokal-Begegnung. „Alle Spiele sind Wettkampfspiele, am Freitag mit dem Unterschied, dass es in jedem Fall einen Sieger geben wird“, betonte der 43 Jahre alte Coach. Vor dem Zweitliga-Dritten der abgelaufenen Saison, der in der Relegation nur knapp am Erstligisten VfL Wolfsburg gescheitert war, hat er höchsten Respekt. „Mit Braunschweig gastiert einer der ambitioniertesten Zweitligisten bei uns“, lobte er den Gegner.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen