Stegner nennt Pläne für eigenes Bergbauamt im Norden „nicht sinnvoll“

von
08. Januar 2014, 00:31 Uhr

Der Aufbau eines neuen Amtes für Bergbau, Energie und Geologie (LGEG) in Schleswig-Holstein ist praktisch vom Tisch. Er halte solche Pläne für „nicht sinnvoll“ sagte SPD-Fraktionschef Ralf Stegner gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Zuvor hatte das Umweltministerium in Kiel mitgeteilt, die Möglichkeit eines eigenen Bergamtes zu untersuchen. Dabei stehe die Ermittlung von Personal- und Sachkosten im Vordergrund, heißt es in der Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Jens-Christian Magnussen. Seit 2006 gibt es mit dem LBEG mit dem Sitz Hannover eine gemeinsame Behörde der Länder Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen