zur Navigation springen

Wohnen in Kiel : Startschuss für das Campus Corner

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ein neues Bauprojekt entsteht mitten im Zentrum Kiels. Die zukünftigen Mieter sollen Schüler, Auszubildende und Studenten sein.

von
erstellt am 27.Jul.2017 | 12:50 Uhr

Bisher ist außer Sandhaufen und ein paar verlegter Rohre nicht viel zu sehen. Bis Ende 2018 soll auf der einstigen Parkfläche Ecke Hummelwiese  /  Sophienblatt allerdings ein Wohnhaus für Auszubildende und Studenten stehen. Gestern gaben die Investoren gemeinsam mit Oberbürgermeister Ulf Kämpfer im Rahmen der Grundsteinlegung den Startschuss für die anstehende Bauphase.

Campus Corner – unter diesem Namen soll das geplante fünfgeschossige Bauwerk wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt künftig Wohnraum für Schüler, Auszubildende und Studenten in der Landeshauptstadt bieten.

Die Ein- bis Drei-Zimmer-Appartements mit einer Größe von 18 bis 40 Quadratmetern, verspricht Dr. Marc Weinstock als Geschäftsführer der zuständigen BIG Bau Unternehmensgruppe, werden für „die Mehrheit der studentischen Vertreter bezahlbar“ sein. 50 Fahrrad- sowie 6 PKW-Stellplätze und der etwa 600 Meter entfernte Hauptbahnhof gewährleisteten zudem „eine vernünftig gelingende Mobilität“. Gebaut wird ohne Fördermittel und Subventionen. Denn Campus Corner ist ein Projekt, „bei dem die private und die öffentliche Hand zusammen agieren“, so Weinstock.

Investor des Bauprojekts an der Hummelwiese ist die Wohnungsvermietung West (WVW) aus Neumünster. Claudia Edsen von der WVW erklärte: „Wir bauen auf studentisches Wohnen, und Kiel bietet sich dafür einfach an.“ Für die Inneneinrichtung des Gebäudes haben Claudia und Jan Edsen schon genaue Vorstellungen. „Es sind ja junge Leute“, so Claudia Edsen, „für einige ist es schwer, von zu Hause wegzugehen, darum wollen wir hier ein Heimatgefühl mit dem Interieur schaffen.“

Mit der Landeshauptstadt Kiel hat die WVW einen sicheren Mieter gefunden. Dank eines Vertrags mit 20-jähriger Laufzeit mietet die Stadt so neben einer Gewerbeeinheit auch drei Geschosse mit 65 Appartements im Campus Corner an. Als „Entlastung des Kieler Wohnungsdrucks“ wertete Oberbürgermeister Ulf Kämpfer das Projekt Campus Corner. „Es ist ein Fingerzeig in die Richtung, in die wir uns bewegen wollen – nämlich als Fahrradstadt noch stärker zu werden“, betonte der OB. „Und wo fängt man damit besser an, als bei dieser Zielgruppe?“ Zudem trugen die jungen Menschen ihren Teil zur Innenstadtbelebung bei, zeigte sich Ulf Kämpfer überzeugt.

Mit eher unorthodoxem Inhalt verschlossen Kämpfer und Weinstock die obligatorische Zeitkapsel, die anschließend in das Fundament des künftigen Wohnhauses gemauert wurde: So erhalten nachfolgende Generationen mit der Kapsel einen USB-Stick mit Kieler-Woche-Filmen von Studenten der Fachhochschule, einen Backstage-Pass des Wacken-Open-Airs und einen Wimpel der Special Olympics. Die nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung, die 2018 in Kiel stattfinden, werden nämlich unter anderem von der BIG Bau gesponsert. Das Projekt Campus Corner soll nach seiner Fertigstellung im Herbst 2018 mit dem zweiten aktuellen Bauprojekt des Bauunternehmens „Marthas Insel“ in der Marthastraße zu einem Wohngebiet verschmelzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen