zur Navigation springen

Stadtwerke bieten neue Ladesäulen für E-Autos an

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Stadtwerke erweitern die Ladekapazität für Elektro-Autos. Auf dem (öffentlich zugänglichen) Stadtwerke-Parkplatz am Uhlenkrog stehen fünf weitere und damit jetzt insgesamt sieben E-Ladesäulen zur Verfügung. Jede Säule verfügt über zwei Ladepunkte, sodass insgesamt 14 E-Mobile gleichzeitig Strom tanken können. Darüber hinaus betreiben die Stadtwerke Kiel zusätzlich sieben Elektro-Tankstellen im gesamten Stadtgebiet.

„Die neuen Ladesäulen auf unserem Parkplatz sind rund um die Uhr nutzbar“, erklärte Frank Meier als Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke. Er kündigte gestern an, auch die eigene Flotte an Elektrofahrzeugen zu vergrößern. „In den kommenden Monaten werden zusätzlich 15 E-Autos auf unserem Betriebshof stehen.“

„Ziel ist es, den CO2-Ausstoß auch auf den Straßen zu reduzieren“, so Meier weiter. Aus den Ladesäulen der Stadtwerke strömt nach seinen Worten ausschließlich 100 Prozent CO2-freier Ökostrom. Die Stadtwerke sind deshalb stolz darauf, dass der vom Tüv Nord zertifizierte „24/7 Strom Natur“ und die umweltfreundliche Mobilität dazu beitragen, Ressourcen zu schonen.

Aktuell ermöglichen eine Ladekarte, die bei den Stadtwerken Kiel erhältlich ist, die App „e-Charging Hamburg“ oder eine SMS an die Nummer 764  764 das Laden an den Tanksäulen. Alle Ladesäulen der Stadtwerke Kiel im Überblick:
> Fachhochschule Kiel, Sokratesplatz 1
> Förde-Sparkasse, Lorentzendamm 28-30
> Rathaus, Waisenhofstraße 5
> Citti-Park, Mühlendamm
> Holtenauer Straße, Höhe Dreiecksplatz
> Blücherplatz
> Wilhelmplatz
> Stadtwerke, Uhlenkrog 32.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2017 | 13:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen