Stadtteilfest und Seefischmarkt: Das Ostufer steht im Mittelpunkt

shz.de von
16. August 2013, 03:09 Uhr

Kiel | "Die Besucher müssen viel Zeit mitbringen - wir haben versucht ein kostenfreies Riesenangebot auf die Beine zu stellen", sagt Rainer Morawetz, Geschäftsführer des Zentrums für maritime Technologie und Seefischmarkt, über das Programm für "das Ostufer macht mobil", das am Sonntag (18. August) zusammen mit dem Wellingdorfer Stadtteilfest ansteht.

Ab 11 Uhr warten über 160 Angebote auf die Besucher. Gleichzeitig wird das 65-jährige Bestehen des Seefischmarktes gefeiert. Von Mitmachaktionen für Kinder über Kultur und Musik bis zu Informationen über Klimaschutz ist alles vertreten. Einer der Schwerpunkte ist die Fischhalle mit Fischauktionen oder Krabbenpul-Wettbewerben. Bei den Forschern des "Geomar" werden Besucher mit offenen Laboren und Experimenten in die Geheimnisse der Meereswissenschaften eingeführt. Etliche Schiffe, darunter der Schwimmkran "Hiev" und die Hansekogge können besichtigt werden.

Auch auf dem Stadtteilfest im Wellingdorfer Zentrum gibts neben einem verkaufsoffenen Sonntag viele Aktivitäten und ein Bühnenprogramm. Die Schwentinelinie wird zudem am Sonntag bis 18 Uhr kostenlos zwischen der Reventloubrücke und den Anlegern Dietrichsdorf und Wellingdorf pendeln.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen