Bis zum Ende der Corona-Krise : SPD fordert bundesweites Mietenmoratorium

Avatar_shz von 07. Dezember 2020, 18:38 Uhr

shz+ Logo
Özlem Ünsal ist wohnungsbaupolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion.
Özlem Ünsal ist wohnungsbaupolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion.

Keiner soll wegen coronabedingter finanzieller Engpässe seine Wohnung verlieren. Der SPD-Vorstoßt sorgt für Kritik.

Kiel | Die schleswig-holsteinische SPD macht sich dafür stark, dass Menschen mit Mietrückständen wegen der Corona-Pandemie ihre Wohnung bis zum Ende der Krise nicht gekündigt werden darf. Dem Landtag in Kiel liegt ein entsprechender Antrag vor. Er soll nächste Woche beraten werden. Demnach soll die Landesregierung eine Bundesratsinitiative auf den Weg bringe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen