zur Navigation springen

Spaziergänger warnt Hausbesitzer gerade noch rechtzeitig

vom

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Einem aufmerksamen Spaziergänger hat ein Hausbesitzer aus Kiel-Wellingdorf es wohl zu verdanken, dass er bei einem Brand gestern Nachmittag nicht verletzt wurde. Gegen 14.25 Uhr hatte der Passant die starke Rauchentwicklung in dem Einfamilienhaus am Klausdorfer Weg entdeckt, an der Tür geklingelt und den ahnungslosen Hausbesitzer gewarnt.

Die Freiwillige Feuerwehr Elmschenhagen, der Löschzug der Ostfeuerwache sowie die Drehleiter der Hauptfeuerwache und rund 40 Einsatzkräfte waren vor Ort. "Die ganze Straße war voller Rauch, sodass wir zunächst sogar Probleme hatten, das Haus zu finden", berichtete Einsatzleiter Thomas Börner. Gegen 15 Uhr war der Brand schließlich unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten liefen bis in den frühen Abend hinein. Für die Dauer der Löscharbeiten musste der Klausdorfer Weg zwischen Ellerbeker Weg und Klingenbergstraße voll gesperrt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Brandermittlungen aufgenommen. Gestern konnten zunächst weder Angaben zur Brandursache, noch zur Schadenshöhe gemacht werden. Ersten Vermutungen zufolge war das Feuer aber in der Abseite des Dachstuhls ausgebrochen, der komplett ausbrannte. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte der Hausbesitzer bereits mit einem Gartenschlauch erste Löschversuche unternommen. Das Haus wurde durch Feuer und Löschwasser letztlich derart beschädigt, dass es unbewohnbar ist. Personen wurden nicht verletzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen