Diebstahl fehlgeschlagen : „Sorry“ – Kieler scheitert bei Pkw-Aufbruch an im Auto sitzender Frau

Die 48-Jährige hatte ihre Rückenlehne zurückgestellt und für eine Pause die Augen geschlossen. Der laute Knall ließ sie hochschrecken.

Avatar_shz von
15. Februar 2018, 11:41 Uhr

Kiel | Seine klägliche Vorbereitung ist einem Kieler Autoaufbrecher zum Verhängnis geworden. Der 27-Jährige zerschlug am Dienstagnachmittag die Scheibe eines Wagens in der Reventlouallee, um ein Notebook zu stehlen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sein Pech: Die Fahrerin saß noch in dem Pkw.

Die 48-Jährige hatte ihre Rückenlehne zurückgestellt und für eine Pause die Augen geschlossen. Der laute Knall ließ sie hochschrecken. Ähnlich überrascht brachte der Mann nur ein „Sorry“ hervor und flüchtete.

Zwei Zeugen, die den Aufbruch beobachtet hatten, verfolgten den Mann, verloren ihn aber nach wenigen Metern aus den Augen. Dank genauer Beschreibung gelang es Polizisten jedoch kurze Zeit später, den Tatverdächtigen in Tatortnähe festzunehmen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker