zur Navigation springen

Kiel-Dietrichsdorf : Sieben Autos brennen auf Parkplatz aus

vom

Auf einem Parkplatz im Kieler Stadtteil Dietrichsdorf brennen in der Nacht zum Dienstag sieben Fahrzeuge. Drei weitere Autos werden beschädigt. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus.

Kiel | Im Kieler Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf brannten in der vergangenen Nacht auf einem Parkplatz sieben voneinander getrennt abgestellte Autos. Drei weitere Fahrzeuge wurden durch Hitzeeinwirkungen beschädigt. Der Schaden dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen. Die Ermittler der Kriminalpolizei Kiel gehen von Brandstiftung aus und suchen nach Zeugen.

Kurz nach Mitternacht wurden Feuerwehr und Polizei zu dem Parkplatz in der Straße Langer Rehm, Ecke Masurenring, gerufen. Dort waren mehrere Fahrzeuge in Brand geraten. Die sofort vor Ort aufgenommenen Ermittlungen der Kriminalpolizei Kiel lassen darauf schließen, dass es sich um Brandstiftung handelt. Erste Zeugen wurden bereits in der Nacht befragt.

Da eine eingehende Untersuchung des Brandortes erst nach Auskühlung der ausgebrannten Fahrzeuge möglich ist, wurde der Parkplatz abgesperrt und den Rest der Nacht polizeilich bewacht. Derzeit sind Beamte des zuständigen Kommissariats 12 der Kriminalpolizei Kiel vor Ort und führen die Spurensuche durch. Noch heute Vormittag werden Anwohner durch Polizeibeamte befragt.

Die Ermittler suchen unterdessen auch nach Zeugen, die in der vergangenen Nacht im Bereich des Parkplatzes Auffälligkeiten bemerkt haben. Insbesondere wer dort Personen oder Personengruppen in zeitlicher Nähe zu den Bränden gesehen hat, sollte sich mit den Ermittlern unter 0431-160 3333 in Verbindung setzen.

Aufgrund der aktuell laufenden Ermittlungen können derzeit zu Einzelheiten keine weiteren Angaben gegeben werden.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2014 | 08:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen