zur Navigation springen

Kiel-Gaarden : Schwerer Unfall: Vier Verletzte, 150 Schaulustige

vom

Polizei und Rettungskräfte sind genervt: Ein Unfall in Gaarden hat Schaulustige mit Smartphones angelockt, die zwischen Autowracks herumstanden und filmten.

shz.de von
erstellt am 24.Apr.2015 | 09:43 Uhr

Kiel | Donnerstagabend ist es an der Kreuzung Elisabethstraße/Augustenstraße in Kiel-Gaarden zu einem Unfall zweier Fahrzeuge gekommen, bei dem eine Person schwer und drei weitere leicht verletzt wurden. Die Unfallaufnahme gestaltete sich schwierig, da laut Polizei rund 150 Schaulustige am Unfallort waren.

Aus bislang nicht geklärter Ursache stießen gegen 21 Uhr ein Opel Corsa und ein Opel Vectra im Kreuzungsbereich zusammen. Der 29 Jahre alte Fahrer des Corsa und seine 32-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Ein 17-jähriger Insasse des Vectra kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, sein 21 Jahre alter Begleiter erlitt leichte Verletzungen.

Innerhalb kürzester Zeit waren rund 150 Schaulustige am Ort waren und zwischen den Autos standen, um Foto- und Videoaufnahmen mit ihren Smartphones zu machen. Sie behinderten damit die Polizei- und Rettungskräfte.

Auch die Zeugenaussagen bezüglich des Unfallhergangs sind widersprüchlich. Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, wer der Fahrer des Opel Vectra war. Daher wurde der ohnehin nicht mehr fahrbereite Wagen zur Spurensicherung geschleppt. Auch der Corsa war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein am Fahrbahnrand parkender VW wurde durch den Zusammenstoß der Wagen ebenfalls beschädigt.

Die Unfallermittler des Bezirksreviers bitten Zeugen um Mithilfe zur Klärung des Unfallhergangs und suchen auch Personen, die gesehen haben, von wem der Opel Vectra gelenkt wurde. Hinweise bitte an die Telefonnummer 0431-1601503.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen