Drei Schwerverletzte in Kiel : Schwerer Unfall in der Wik – Polizei sucht Zeugen

Auf einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Wagen landet auf dem Dach. Offenbar wurde die Vorfahrt missachtet.

von
29. Juni 2018, 13:16 Uhr

Kiel | In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind in Kiel zwei Autos auf der Kreuzung Steenbeker Weg/Projensdorfer Straße zusammengestoßen. Bei der Kollision überschlug sich ein Pkw. Das teilte die Polizei mit. Die drei Fahrzeuginsassen verletzten sich dabei schwer.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr um 0.28 Uhr ein 34-jähriger Polo-Fahrer auf dem Steenbeker Weg in Richtung Elendsredder. Beim Überqueren der Kreuzung zur Projensdorfer Straße missachtete der Fahrer offenbar die Vorfahrt eines von rechts kommenden 52-jährigen Toyota-Fahrers, welcher frontal in die Seite des Polos fuhr. Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich der Polo und blieb auf dem Dach liegen.

Die beiden Fahrzeugführer und der 30-jährige Beifahrer im Polo verletzten sich dabei schwer. Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus.

Ein Sachverständiger wurde zur Rekonstruierung des Unfallhergangs auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel angefordert. Die Fahrzeuge wurden zur Spurensicherung beschlagnahmt. An dem nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Die Polizei Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Unfalls bittet die Polizei, sich ab Montag innerhalb der Geschäftszeiten unter der Telefonnummer 0431/1601503 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert