Die EinstiGe „Europa“ : „Saga Sapphire“: Erstes Treffen mit einer guten alten Bekannten

Die traditionelle Erstanlaufplakette überreichte Kiels Hafenchef Dirk Claus (rechts) an Julian Burgess, Kapitän der „Saga Sapphire“, die früher als „Europa“ regelmäßig in die Förde einfuhr.
Foto:
1 von 2
Die traditionelle Erstanlaufplakette überreichte Kiels Hafenchef Dirk Claus (rechts) an Julian Burgess, Kapitän der „Saga Sapphire“, die früher als „Europa“ regelmäßig in die Förde einfuhr.

Als „Europa“ machte sie in früheren Jahren regelmäßig am Bollhörnkai fest. Trotzdem gab’s für das Schiff jetzt eine Erstanlaufplakette. Denn als „Saga Sapphire“ war der Kreuzfahrer noch nie in die Kieler Förde eingelaufen.

shz.de von
17. Mai 2018, 19:22 Uhr

Erstanlauf der besonderen Art: Für die „Saga Sapphire“ der britischen Reederei Saga Cruises war es der erste Anlauf des Kieler Hafens. Für das Schiff selbst war es ein Wiedersehen: Das 1981 auf der Bremer Vulkan Werft gebaute Schiff war die fünfte „Europa“, die für die Hapag-Lloyd Kreuzfahrten gebaut wurde. Und als „Europa“ machte sie fast jedes Jahr mindestens einmal am Bollhörnkai fest – letztmalig im Juni 1999.

Über dieses Wiedersehen freute sich auch Kiels Hafenchef Dirk Claus, der gestern die traditionelle Erstanlaufplakette in Form eines Pollers an Bord der „Saga Sapphire“ an Kapitän Julian Burgess überreichte. „Saga Cruises zählt zu den Reedereien, die Kiel als Tor für Ausflüge in Norddeutschland für sich entdeckt haben und den Hafen in ihre Routenplanung einbeziehen“, so Claus, der die Partnerschaft mit der Reederei zukünftig weiter ausbauen möchte.

Am frühen Morgen lief die „Saga Sapphire“ mit 660 überwiegend englischsprachigen Passagieren meist älteren Semesters in die Förde ein, begrüßt vom Schlepper „Kiel“ mit riesigen Wasserfontänen. Heute in aller Frühe nimmt sie Kurs aufs britische Dover. Dort begann auch die Reise unter dem Motto „Scandinavian Cities“. Sie führte das 200 Meter lange Schiff, das maximal Platz für 750 Passagiere bietet, über Oslo, Kopenhagen und Århus schließlich nach Kiel als letzte Station der Reise.

Alle Passagiere, die gestern an Bord blieben und Sonnendeck, Pool, Bibliothek oder Schiffssalon einem Ausflug ins Land zwischen den Meeren vorzogen, könnte heute vom Bord aus das nördlichste Bundesland erleben – auf einer Fahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen