Mythos Dampf : Rekord-Lok von 1907

modell_lokomotive01

Die legendäre S 2/6 brachte es im Jahre 1907 auf ein Rekordtempo von über 154 Stundenkilometern. Das Maschinenmuseum in der Wik präsentiert die Wunder-Lokomotive jetzt im Miniatur-Format auf der haus-eigenen Anlage.

shz.de von
19. Januar 2018, 17:28 Uhr

Sie war ein Einzelstück, die S 2/6 der Königlich-Bayerischen Staats-Eisenbahnen, und ausdrücklich auf Tempo getrimmt. Und tatsächlich: Am 2. Juli 1907 fuhr die S 2/6 unter ihrer Betriebsnummer 3201 (Foto) auf der Strecke zwischen München und Augsburg (mitsamt vier Waggons) fantastische 154,4 „Sachen“. Für die Reduzierung des Luftwiderstands sorgten etwa gewölbte Verkleidungen vor den Zylindern, die kegelförmige Rauchkammertür und die Windschneiden von Schornstein und Dampfdom. Das Maschinenmuseum in der Wik (Am Kiel-Kanal 44) stellt morgen das Modell im Maßstab 1:32 vor, Museumsleiter Peter Horter präsentiert die Mini-Lok im Betrieb. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen