Fünfte Jahreszeit : Rathaus öffnet den Narren das Tor

Mit Tiefspüler im Ratssaal: Toilettenmann Herbert Kühl (Hans-Werner Tovar) bewies sich, assistiert von Matthias Jaschik, als Manager der öffentlichen Bedürfnisse.
Foto:
1 von 3
Mit Tiefspüler im Ratssaal: Toilettenmann Herbert Kühl (Hans-Werner Tovar) bewies sich, assistiert von Matthias Jaschik, als Manager der öffentlichen Bedürfnisse.

Der Sturm drohte Ornat und Frisuren zu rupfen. Dershalb durften die Narren ausnahmsweise schon vor 11.11 Uhr in Rathaus hinein. Stadtpräsident Tovar schlüpfte bei seiner kleinen Büttenrede in die Rolle eines aufmerksamen Toilettenmanns.

shz.de von
11. Januar 2015, 18:50 Uhr

Überall landauf, landab erstürmen die Jecken zurzeit die Rathäuser. Auch in Kiel, wenngleich die Narren vom Komitee Kieler Karneval (KKK) hier von der Stadt zum Empfang gebeten werden – und als Dank den Rathausschlüssel mitnehmen. Stadtpräsident Hans-Werner Tovar öffnete am Sonnabend Seiner Tollität Prinz Markus I. und Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Julia I. samt Gefolge das Tor. Diesmal sogar einige Minuten vor 11.11 Uhr – Ornat und Frisuren waren akut sturmgefährdet.

Also zog man etwas früher in den Ratssaal ein. Prinzen- und Stadtgarde legten flotte Sohlen aufs Parkett, der Musikzug der Karnevalsgesellschaft Eulenspiegel sorgte mit lautstarker Musik für närrische Klänge. Stadtpräsident Tovar hielt sein Grußwort traditionsgemäß in Verkleidung. Als Toilettenmann Herbert Kühl vom Kleinen Kiel – assistiert von Matthias Jaschik vom Werftparktheater – machte er sich seine Gedanken über die Stadt und anstehende Projekte.

Zum Beispiel darüber, dass sein Toilettenhäuschen dem Kleinen Kiel-Kanal und der Stadtregionalbahn im Weg steht. Und er plauderte über seine Kunden wie den abgehalfterten Mann im Arztkittel, der statt des Pinkelgroschens lediglich Hilfe bei Augenproblemen anbot. Auch für Themen wie Olympia-Bewerbung, Kieler Umschlag oder die geplante Landeswassergartenschau war Platz.

Schließlich übergab Tovar den goldenen Rathausschlüssel bis zum Aschermittwoch ans Prinzenpaar. „Ich weiß, dass der Schlüssel in guten Händen ist“, so Tovar, der selbst „ne echte kölsche Jung“ ist. Er kennt die „fünfte Jahreszeit“, die Prinz Markus I. und Prinzessin Julia I. „mit Pauken und Trompeten“ durchleben wollen.  

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen