zur Navigation springen

„The Queens Day“ : „Queen Elizabeth“: Kiel will mit 50.000 Kreuzfahrt-Fans feiern

vom

Eines der größten Kreuzfahrtschiffe läuft am 11. Juli in Kiel ein. Die Organisatoren planen eine große Schiffs-Party.

shz.de von
erstellt am 15.Jun.2015 | 14:09 Uhr

Kiel | Kiel bereitet sich auf royalen Besuch vor: Bei einem Fest für den Kreuzfahrtriesen „Queen Elizabeth“ am 11. Juli werden bis zu 50.000 Schaulustige im Hafen erwartet. Dabei sollen Konzerte, Aktionen und ein eigenes „Queen Elizabeth Village“ die Zuschauer in den Hafen locken, teilten die Veranstalter am Montag in Kiel mit.

„Wir planen ein Fest, das es in dieser Form in Kiel noch nicht gegeben hat“, sagte die Deutschland-Chefin der britischen Cunard-Reederei, Anja Tabarelli. Dabei sollen die „Queen“-Fans für den royalen Gast Hunderte Wimpel entwerfen und mit persönlichen Grußbotschaften versehen, die dann auf dem Schiff befestigt werden.

Beim ersten „The Queens Day“ in der Landeshauptstadt werden neben den Schaulustigen auch Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und Bürgermeister Peter Todeskino (Grüne) das knapp 300 Meter lange Kreuzfahrtschiff begrüßen. Mit Kurs auf das belgische Seebrügge soll die „Queen Elizabeth“ begleitet von Kanonenschüssen und Segelschiffen den Hafen am Nachmittag wieder verlassen.

Die „Queen Elizabeth“ wird auf einer neuntägigen Reise durch die Ostsee in Kiel festmachen. Bereits im August ist ein weiterer Stopp in der Stadt geplant. Auch im kommenden Jahr wird der Kreuzfahrtriese zwei weitere Male an der Förde anlegen. „Eine Wiederholung eines Queens Day ist sehr wohl in Planung“, kündigte Tabarelli an.

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass die „Queen Elizabeth“ die Landeshauptstadt besucht: Bereits im Sommer 2012 legte die „Queen Elizabeth“ in Kiel an und wurde ebenfalls von tausenden Schaulustigen begrüßt. Sie ist eines der größten Schiffe, das die Förde ansteuerte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen