Marine : Portugiesisches U-Boot auf Testfahrt in der Kieler Förde

<p>Die NRP Tridente beim ersten Härtetest nach eineinhalb Jahren im Trockendock.</p>

Die NRP Tridente beim ersten Härtetest nach eineinhalb Jahren im Trockendock.

Seit rund eineinhalb Jahren wird die NRP Tridente bei ThyssenKrupp Marine Systems in Kiel grundüberholt.

von
29. Juni 2018, 19:04 Uhr

Kiel | Einen nicht alltäglichen Anblick gab es am Freitag in der Kieler Förde. Unter die Segel- und Sportboote mischte sich gegen Mittag auch ein U-Boot der portugiesischen Marine.

Seltener Anblick in der Kieler Förde.
Dana Ruhnke

Seltener Anblick in der Kieler Förde.

Die NRP Tridente ist fast 68 Meter lang und wiegt etwa 2000 Tonnen. Das Schiff kann eine Strecke von 22.000 Kilometer zurücklegen und bis zu 60 Tage unter Wasser bleiben. Es wurde in der damaligen HDW-Werft gebaut und 2010 an die portugiesische Marine übergeben.

Im Januar 2017 kehrte das U-Boot mitsamt seiner 33-köpfigen Besatzung zurück nach Kiel, um bei ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS AG) grundüberholt zu werden. Die TKMS war 2005 als Holding der Blohm+Voss GmbH und der Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW) entstanden.

Nach rund eineinhalb Jahren im Trockendock hat die NRP Tridente am Freitag nun seine erste Testfahrt in der Förde absolviert. Anfang Juli soll das Schiff nach Lissabon zurückkehren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen