Kiel : Polizei nimmt Jungen mit Softair-Pistolen fest

Ein Mann beobachtet in Kiel auf offener Straße drei Männer mit Pistolen und ruft die Polizei. Als die Polizisten die Bewaffneten stellen, entpuppen sich die Pistolen als Softair-Waffen.

Avatar_shz von
02. April 2013, 11:13 Uhr

Kiel | Drei junge Männer mit Pistolen am August-Sievers-Ring: Ein besorgter Anrufer meldete sich bereits am Donnerstagabend, wie die Polizei in Kiel am Montag mitteilte. Zwei Streifenwagen fuhren zum Einsatz - die Beamten stellten die drei Personen kurze Zeit später - sie hatten bei der einsetzenden Dunkelheit ihre Kapuzen tief in die Gesichter gezogen . "Als die Gruppe den Polizisten gegenüber stand, zeigten sie deutlich sichtbar ihre Waffen, so dass sie lautstark aufgefordert wurden, diese niederzulegen und sich auf den Boden zu legen", teilt die Polizei weiter mit.

Die Polizisten nahmen die Personen fest. Dabei stellte sich heraus: Bei den vermeintlichen Männern handelte es sich um 14 und 15 Jahre alte Jugendliche. Die Waffen waren Softair-Pistolen, die laut Polizei täuschend echt aussahen. Das Führen solcher Waffen ist in der Öffentlichkeit ist verboten und wird als Ordnungswidrigkeit geahndet. Die drei Jugendlichen wurden anschließend ihren Eltern übergeben. Die Waffen wurden sichergestellt, die und eine Anzeige gestellt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen