„Ein außergewöhnlicher Kollege“ : Polizei Kiel: Emotionaler Abschied von Spürhund Archie

nFfpJhI7_400x400.jpg von 16. November 2018, 14:21 Uhr

shz+ Logo
Der Facebook-Post der Polizei Kiel. In den Kommentaren nehmen viele Menschen Anteil und zeigen sich berührt von dem Abschiedsbrief.

Der Facebook-Post der Polizei Kiel. In den Kommentaren nehmen viele Menschen Anteil und zeigen sich berührt von dem Abschiedsbrief.

Der Labrador starb am 4. November. Er hatte bis zu 70 Einsätze im Jahr und half bei der Aufklärung des Doppelmordes von Haale.

Kiel | Sie verband eine tiefe Freundschaft: In einem bewegenden Brief nehmen die Hundeführerin und die Polizei Kiel von Spürhund Archie öffentlich auf Facebook Abschied. Vor knapp zwei Wochen sei der Mantrailer gestorben, der von der Polizei Kiel als „außergewöhnlicher Kollege“ beschrieben wird. Und in der Tat: Der Lebenslauf des Labradors ließt sich wie eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen